Ensemble Foliafolie blow up (CD 87098)
"Zapping Wanderer" - 2006 (CD 87126)
 

Musikalische Szenen vom Wandern und Auswandern

Eine Musik-Text-Collage mit Musik von Franz Schubert, Hugo Wolf, Hanns Eisler, Giacomo Puccini, Gesängen der mittelalterlichen Pilger, gezappt mit Songs von Canned Heat, America, mit Liedern und Texten übers Wandern, zusammen montiert mit Kompositionen und Improvisationen der Mitglieder des Ensembles Foliafolie.

Wandern? Triviale Freizeitbeschäftigung in Knickerbockern mit abgestandenen Wanderliedern? Oder Kult, auf alten Wegen frisch ins Neue hinein? Dabei auch auswandern und heimatlos werden? Wandern und Zappen - nirgendwo richtig sein als letztendliches Lebensziel? Die Wanderer des 19. Jahrhunderts wanderten übers „Nebelmeer“
in das „Land, wo die Zitronen blühen“. Religiöse Schwärmer aller Länder quälten sich, vom Glauben
geleitet, auf Pilgerpfaden durch die Welt. Ins Exil gezwungen, mussten andere umherirren, entwurzelt, ihrer Heimat beraubt.

Auch Zappen ist eine Wanderung: auf der Suche nach immer neuen Bildern und Klängen surft man durch die
virtuelle Welt. Wanderer und Zapper verweilen nicht, entfliehen jeder Bleibe, blicken auf Sesshafte herab. Sie
schauen und hören, erwarten nichts und halten alles für möglich.

Ausgangspunkt des Zapping Wanderer-Projektes sind Kompositionen von Franz Schubert, Hugo Wolf, Hanns Eisler, Giacomo Puccini, die mit Wanderliedern, mit Rockmusik und literarischen Textfragmenten gekoppelt werden. Im „Cut-and-Paste- Verfahren“, der Zapping-Ästhetik von Foliafolie, wird dieses Klang-Material auf eine eigene Weise gemixt und mit Improvisationen und Kompositionen des Ensembles aktualisiert.

Zapping Wanderer – Musikalische Szenen vom Wandern und Auswandern“ ist eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundkfunk, Köln und wurde live im Rahmen der WDR-Konzertreihe „Nachtmusik“ mitgeschnitten und auf WDR 3 live übertragen. Für die CD-Veröffentlichung wurde die Produktion klangtechnisch digital aufbereitet.