Kelpie - Kerstin Blodig / Ian Melrose
"Danse mi vise" - 2019 (CD 87389)
     
  Kelpie - Kerstin Blodig / Ian Melrose
"Schneetreiben" - 2017 (CD 87346)
    click on images
   
"Desembermåne - December Moon" - 2012 (CD 87219)
    click on images
 
"Live!" - 2010 (CD 87187)
    click on images
 
"Var det du -var det deg?" (Warst du das?) - 2007 (CD 87139)
    click on images
 
"Kelpie" - 2002 (CD 87090)
 

Kerstin Blodig (N/D): Gesang, Gitarre, Bodhrán, Mandoline
Ian Melrose (Sco): Gesang, Gitarre, Whistles, Bass

"… the performances really shine" schrieb Del Vezeau (Can) über den Auftritt beim Canadian Guitar Festival. Und für das Nordis Magazin sind die beiden "Die derzeit wohl faszinierendste Verbindung aus keltischer und skandinavischer Folklore..."

Die norwegisch-deutsche Sängerin und Gitarristin Kerstin Blodig gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Musik. Sie ist studierte Musikerin, Komponistin und Produzentin. Ian Melrose aus Schottland ist europaweit einer der stilprägenden Fingerstyle-Gitarristen (ist auch die Meinung von u.a 'The Times' aus GB und 'Acoustic Guitar' aus USA). Er ist renommierter Komponist, Arrangeur und Produzent in der europäischen Akustikszene.

Gemeinsam sind sie - wie es ein Rezensent formulierte - das "Celtic-Scandinavian Dream-Team" mit dem typischen Kelpie-Sound: zwei ineinandergreifende akustische Gitarren - unterschiedlich gestimmt und mit zwei unterschiedlichen Techniken gespielt: Fingerstyle (Ian) und Plektrum/Tapping (Kerstin). Weitere Instrumente sind: Low Whistle, Bodhrán, Mandoline und nicht zuletzt zwei ideal harmonierende Stimmen: Kerstins klarer sinnlicher Mezzosopran und Ians warmer Bariton.

23 Jahre musizieren die zwei bereits gemeinsam in verschiedenen Projekten und bei unzähligen CD-Produktionen. Im Duo als Kelpie ist die vorliegende CD die sechste. Nach den zwei Winter-Weihnachts-CDs - "Desembermåne" (2012) "Schneetreiben" (2017) - liegt nun ein Sommeralbum vor. Mit sorgfältig arrangierten traditionellen skandinavischen Titeln, folkig frisch arrangierten Coverversionen (u. a. von Gershwin, den Horslips und Paul Simon) und eigenen Kompositionen - Lieblingslieder des Publikums bei Konzerten und natürlich Herzensangelegenheiten der beiden Musiker*innen. Sparsam eingesetzte Darbietungen der superben Kontrabassisten Martin Lillich und Urs Fuchs sowie der exquisite Klang von Tonmeister Jörg Surrey im Teldex Studio Berlin runden diese akustische CD ab.

"Danse mi vise, grate min sang" (tanz meine Weise, weine mein Lied) ist ein in Norwegen allbekanntes, vielgesungenes Lied. Und wie der Titel schon verrät, spielen die zwei hier auf den verschiedenen Saiten des Gefühlsspektrums, von fröhlich übersprudelnd bis melancholisch mit all den Schattierungen dazwischen.