bestellen
  3 Königenstraße
"3 Königenstrasse - 35 Songs für 10 Jahre Bürgerhaus Stollwerck" - 1997 (CD 87054)
  Das Portrait einer quirligen Musikerszene  
  Was man dem sogenannten "Stollwerck" auch immer nachsagen mag, zum 10. Geburtstag darf guten Gewissens behauptet werden, dass hier die unwahrscheinliche Synthese aus Subkultur und städtischer Verwaltung zum künstlerischen Alltag geworden ist. Wie gut die Musiker das Ersatz-Biotop für die legendäre Schokoladen-Fabrik - in deren Hallen sich die spektakulärste Hausbesetzung der 80er Jahre abspielte - mittlerweile angenommen haben, dokumentiert diese Compilation, deren Beiträge zudem exklusiv für dieses Projekt entstanden.

Erstaunlich vor allem ist die Stilvielfalt der hier arbeitenden Projekte. Neben jenem unsterblichen Can-Nachfolge-Groove finden wir zeitlosen Soul, Jazz, Blues, Folk, Rock, experimentelle - sogenannte ethnische Musik (aus Westafrika und Lateinamerika z.B.) - und auch so manchen virtuell erzeugten Dancefloor-Track. Das Interessanteste ist aber gewiss, wie sich hier ein sehr breites Spektrum von Musikern in immer neuer Weise begegnen. Was nicht zuletzt bei der Arbeit zu diesem Album zu ganz frischen, starken Kombinationen geführt hat.

Anzumerken ist, dass sich in der Masse der Beiträge neben interessanten Newcomern (Karma, Solar Moon, Pudelbande) auch einige Promis verbergen: Vorneweg Jaki Liebezeit, der nicht nur als CAN-Schlagzeuger Musik-Geschichte geschrieben hat, sondern nach wie vor (von Bill Laswell bis Depeche Mode) international sehr gefragt ist. Neben Mitgliedern von The Piano has been drinking, Dunkelziffer oder Duny Abélé , die zur festen Belegschaft der Stollwerck-Musiketage gehören, tauchen auch zwei Bläck Föös (Hartmut Priess, Bömmel Lückerath), Klaus der Geiger und der legendäre Chris Farlowe als Gäste auf.

In Zeiten zunehmender Neo-Krautrock-Begeisterung in Frankreich und England (nicht zu vergessen Japan, wo einige Stollwerck-Gewächse zur Zeit mit Dami-Suzuki triumphieren!), gilt es zu feiern, dass die Elemente dieses spezifisch deutschen Pop-Mischmasches allesamt in einem gelben Backsteingebäude in der Kölner Dreikönigenstrassse überlebt haben. Und so produktiv und erfindungsreich sind, wie schon lange nicht mehr.