KTU - Kimmo Pohjonen, Pat Mastelotto, Trey Gunn
KTU - "Quiver" - 2009 (CD 87173)
    click on images
 
KTU - "8 Armed Monkey" - 2005 (CD 87119)
     
 

Nach dreieinhalb Jahren nun der zweite Streich des Akkordeon-Abenteurers Kimmo Pohjonen und den beiden King Crimson-Rockveteranen Pat Mastelotto und Trey Gunn. Nach dem Erstling „8 Armed Monkey“ (Westpark 87119), einem beeindruckenden Live-Mitschnitt der damals noch als Quartett agierenden Formation, folgt nun eine Studioproduktion vom Allerfeinsten: Aufgenommen in den Vereinigten Staaten in den The Zone Studios/Texas und in den Seawolf Studios in Helsinki, teilweise abgemischt von Steven Wilson (Porcupine Tree), präsentiert das Trio (mit Gast) einen kraftvollen Mix aus Progrock-Rhythmen, avantgardistischen Exkursionen in den Klangkosmos der Rockmusik und ebenso überraschende wie aufregende Soundgebilde.

Im Jahre 2007 verließ der Elektronik-Klangtüftler Samuli Kosminen (MuM, RinneRadio) die Band, doch ließ er es sich nicht nehmen, als Gast bei den Aufnahmen und den Arrangements mitzuwirken. Letztes Jahr tourte die Band ausgiebig weltweit und spielte mit Stars wie Patti Smith, Keith Emerson, Tony Levin, Andrew Belew Trio und vielen mehr vor über 200.000 Menschen auf dem „Creation of Peace“-Festival in Tartastan/Russland.

Fünf einzelne Kreationen, die zusammen ein klangliches Meisterwerk bilden, geschaffen von vier herausragenden kreativen Köpfen: „Projektleiter“ Kimmo Pohjonen zaubert mit dem Akkordeon und seiner Stimme sphärische Klänge, die er teils wild teils dezent portioniert um sich wirft wie ein wilder Derwisch (eine Beschreibung, die auch gut seine Bühnenpräsenz bechreibt). Die Klänge fängt sein Partner Samuli Kosminen auf und eruiert, was man durch den Computer alles damit machen kann. So entstehen differenzierte, ausgetüftelte Sounds, zwischen innovativem DJ-Sampling und ehrwürdigen Psychodelic-Klängen. Trey Gunn an der „Warr Guitar“, auch bekannt als Chapman Stick, und Pat Mastelotto am Schlagzeug sorgen für einen soliden Background, der sich irgendwo zwischen Trance, Ambient und Heavy Metal bewegt.


Video
KTU live 2005