Liederjan Liederjan tifft Busch
"Eins zwei: Drei im Sauseschritt - Liederjan trifft Wilhelm Busch" - 2013 (CD 87248)
    Auf das Cover klicken
  "Geschenkt!" - 2012 (CD 87220) liederjan - geschenkt!(CD 87220)
    Titelliste: aufs Cover klicken
  - Einmal Canossa und zurück - 2007 (CD 88944)
- Spielen Sie auch Gitarre - 2005 (CD 88927)
- Wir 3 - 2002 (CD 88877)
- Mit der Torte durch die Tür - 2000 (CD 88849)
- Ach, du meine Goethe - 2000 (CD 88857)
- Klammheimliche Hits der frühen 80er - 1990 (CD 88710)
Liederjan
 

--------------------
Liederjan trifft Wilhelm Busch (Gast dabei: Joana)


Liederjan auf der Flucht? Vor dem Finanzamt, kreischenden Teenies, Oma Ottilies Rollatorbrigaden? Alles falsch. Flinken Fußes sind die drei auf den Spuren einer norddeutschen Ikone, des Altmeisters des anarchischen Witzes und der humorvollen Erkenntnis: Wilhelm Busch.

Angesichts von Figuren wie Max und Moritz, der frommen Helene und des heiligen Antonius, Plisch und Plum, Schäuble und Merkel, Marianne und Michael, wird schnell die Seelenverwandtschaft von Meister Busch und den Liederjans deutlich. Auch bei den Liederjans wird "...ritzeratze voller Tücke,..." die Säge angesetzt. Aber nicht die Säge an der Brücke wie bei Max und Moritz sondern die Singende Säge im Zeitgeistwäldchen.

Große Teile des neuen Liederjan - Wilhelm Busch Programmes sind derzeit auf der Bühne zu hören. In bewährter Manier mit ca. 100 (gefühlten) Instrumenten, sattem Gesang und hintergründigem Humor. Es werden viele Facetten des trinkfesten Wilhelm gezeigt Und alles ohne Klavier! Denn:
"Mit Recht erscheint uns das Klavier,
wenns schön poliert als Zimmerzier.
Ob's außerdem Genuss verschafft
bleibt hin und wieder zweifelhaft."

Über allem steht jedoch ein Satz des fast namensgleichen Humoristen G.W. Bush:
"Ich stehe zu allen Falschaussagen, die ich gemacht habe." - Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

---------------------------
"Geschenkt!" zu Weihnachten:

An einem lauen Frühlingsabend des Jahres 2011 als Hanne, Michael und Jörg bei kühlen und anregenden Getränken beisammen saßen, kamen sie irgendwie zwangsläufig auf die Idee, eine neue Weihnachts-CD aufzunehmen. Und so hockten die Liederjanis, als draußen die Menschen in Shorts und Sandalen durch die Straßen tanzten, drinnen (na, so toll war der Sommer ja zum Glück nicht), suchten Stücke aus, schrieben neue Texte und Melodien, probten gründlich, wie es ihre Art ist, und gingen damit ins Studio. Das Ergebnis dieser antizyklischen Arbeit liegt mit "Geschenkt!" vor: Eine typisch liederjansche Mischung aus augenzwinkernden
Betrachtungen der weihnachtlichen Unmöglichkeiten, pfiffig arrangierter Weihnachtsmusik und einiger Lieder der besinnlichen Art.