Mekons
 
"Ancient & Modern" - 2011(CD 87214)

Die Pioniere des Punkfolk melden sich nach vier Jahren mit einem neuen Album zurück. "Insurgent Country", rebellischen Country, nennt die Band die Musik, die sie heute präsentieren - auf zumeist akustischen Instrumenten, mit viel Gesang und bissigen Texten.
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, die Mekons präsentieren Ihnen ein Album, wie Alben schon immer waren: Einen Pappkarton voll mit frechen und klobigen 78er-Schellack-Platten. Man muss sich nur das Cover von "Ancient & Modern 1911 - 2011" anschauen und man weiß, worüber hier gesprochen wird!

Lassen Sie uns einen Spaziergang den Weg der Erinnerung entlang machen, in die Welt vor dem Ersten Weltkrieg ... in die Edwardsche Ära, zu den frechen Schelmen von vor hundert Jahren. In eine gemütliche nostalgische (britische) Welt mit Cricket auf der Dorfwiese, mit gestreiftem Blazer oder Segeljacke den Fluss entlang schippernd, zu den Ausflügen mit Hund und Picknickkorb, zum gemeinsamen Singen, zu den Mätressen und Ehefrauen, zum Mystizismus, zu den Geheimbünden, zu gefährlicher Dichtung und der radikalen Modern Art, zu Freud, landesweiten Streiks, Revolution, Anarchisten, Bombern, britischen Konzentrationslagern .......... Huch, ist das wirklich schon 100 Jahre her?

Die Mekons reisen zurück (und vor) in eine Welt, die noch nicht weiß, dass sie Sarajevo in Schutt und Asche schießen wird, und die ihre Stimme noch nicht durch einen digitalen Tsunami jagt und blechern aus den Gehäusen der Handys ihrer Bewohner plärren lässt. Hier lebt das Gefühl der guten alten 78er-His Masters-Voice-Platte wieder auf, mit dem Klang aus dem Horn eines alt-ehrwürdigen Grammophons.